KIT-SN

 

 

KIT-SN

 

 

 

 

Pfeil gross Kommunale Informationstechnologie Südniedersachsen

Hosting der Kommunen

Die Auflösung der Kommunalen Datenverarbeitungszentrale Südniedersachsen (KDS) zum 31.12.2015 stellt die informationstechnischen Infrastrukturen der Kommunen vor neue Herausforderungen. Dieser Einschnitt schafft aber auch neue Chancen, die konzeptionelle Gesamtausrichtung der EDV den stetig wachsenden Anforderungen des öffentlichen Sektors noch weiter anzupassen. Der Weg für weitere Optimierungen der Kosteneffizienz und strukturelle Serviceverbesserungen steht nun offen. Das Konzept eines örtlichen Rechenzentrums, wie es von der KDS derzeit noch betrieben wird, ist nicht mehr zeitgemäß und führt zu vermeidbaren Kosten.

Weit günstiger ist es, die Daten in Großrechenzentren unterzubringen, die aufgrund ihrer umfangreichen Ausstattung Maximalstandards bezüglich Datenschutz, Datensicherheit und Ausfallsicherheit erfüllen. Kosten werden vor allem dadurch eingespart, dass ein modernes Großrechenzentrum Ressourcen günstiger zur Verfügung stellen kann als kleine lokale Einheiten. Dies ist darauf zurückzuführen, dass sämtliche Netzanbindungen und die Versorgungsinfrastruktur schon schlüsselfertig vorliegen und nach den Prinzipien einer Großproduktion günstiger bereitgestellt werden können als es beim Betrieb eines kleinen Rechenzentrums, wie es beispielsweise bei der KDS oder ähnlich gelagerten Nachfolgeprojekten der Fall ist. Hinzu kommen vollstandardisierte Hardwareplattformen, die Systemwartungen und Erweiterungen vereinfachen und somit ebenfalls zu langfristigen Kosteneinsparungen führen.

Aus diesem Anlass haben wir uns als erfahrener Full-Service-IT-Dienstleister gemeinsam mit unserem langjährigen Kunden und Partner – der Stadt Hann. Münden – intensiv beraten, wie man im Rahmen einer interkommunalen Zusammenarbeit alle informationstechnischen Anforderungen der betroffenen Gemeinden langfristig abdecken kann und allen Bestimmungen von Datenschutz und Datensicherheit gerecht wird. Dabei ist eine ausgereifte Gesamtkonzeption entstanden, die sich passgenau an die dynamischen Erfordernisse des Primats des New Public Managements anfügt und sowohl kostengünstiger als auch effizienter ist als die bisher von der KDS offerierten Lösungen.

Pfeil grossProjektbeschreibung KIT-SN (PDF)


Referenzen

Hier können Sie Referenzprojekte von unseren Kunden einsehen, die unter Maximalstandards im Datenschutz an deutsche Großrechenzentren angebunden sind, anstatt teure Server- und Speichersysteme im Haus zu betreiben. Damit wird ein exemplarischer Überblick über die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten einer soliden Infrastrukturplattform im Rechenzentrum gegeben, wie sie ebenfalls bei der interkommunalen Zusammenarbeit möglich ist. Da die Anforderungen sowohl im medizinischen Bereich als auch im internationalen Reiseverkehr besonders hoch sind, haben wir uns bewusst dafür entschieden, Ihnen Kunden aus diesen Branchen vorzustellen.

Pfeil grossProjektreferenz Inveho-Care einschließlich Datenschutzprüfbericht (PDF)

Pfeil grossProjektreferenz Höffmann Reisen (PDF)

Pfeil grossProjektreferenz Teccom-Pharma (PDF)


Mit gutem Beispiel voran

Mit gutem Beispiel gehen zahlreiche Gemeinden des Werra-Meißner-Kreises voran. Hier wird eine interkommunale Zusammenarbeit bezüglich eines gemeinsamen Email-Servers erfolgreich realisiert. Die genauen Inhalte können Sie der öffentlich-rechtlichen Vereinbarung entnehmen.

Pfeil grossÖffentlich-rechtliche Vereinbarung der IT-IKZ der Gemeinden des Werra-Meißner-Kreises (externer Link)